von Johann Nestroy

Aufführungen 2005

Häuptling “Abendwind der Sanfte” hat Häuptling “Biberhahn” zu einem Schmause eingeladen, um über politische Angelegenheiten zu verhandeln. Dummerweise können Abendwinds Jäger auf seiner Insel weder Wildbret, Fisch noch Sklaven finden, die der Koch den beiden Häuptlingen zum Diner bereiten könnte. Deshalb erscheint Arthur, ein gestrandeter Fremdling, genau zum rechten Zeitpunkt. Obwohl sich Arthur in Abendwinds schöne Tochter Atala verliebt, kommt der Fremdling in die Küche.
Die beiden Häuptlinge speisen hervorragend, bis Biberhahn für seinen Sohn Arthur um die Hand Atalas anwirbt. Als die Beschreibung Arthurs genau auf die des Fremdlings zutrifft, bleibt Abendwind das Herz stehen …